Dichter sind wie Regenwürmer

(Tages-Anzeiger vom 30. Januar 2007)

Genauer sagte Urs Widmer in Frankfurt am Main, Dichter seien für die Sprachform, was die Regenwürmer für den Boden: Sie lockern das Plattgedrückte. Das ist ein Trost für alle diejenigen unter den Erzählern und Intellektuellen, die Politiker gerne als Schöngeister abtun und damit sagen wollen, sie seien bedeutungslos. Schon oft aber haben sie den Boden unter den Plattgedrückten gelockert.