Fernsehklatsch

Der italienische Journalist Massimo Mucchetti Feltrinelli schreibt, dreissig Jahre lang im Fernsehgeschäft tätig zu sein, helfe verstehen, dass Klatsch und Geschwätz niemals unschuldig seien. Sie würden von denen alimentiert, die Geld, Macht und Beziehungen hätten. Das Fernsehen sei in der Lage zu schmeicheln, zu unterstützen und einzuschüchtern. Aha! Darum versuchen die Mächtigen sich der Medien zu bemächtigen. Damit sie ihre Kritiker stumm machen und ihnen das Wort verweigern können.