Zum ersten Satz eines Leserbriefs

Trix Iten, Präsidentin der SVP Unterägeri, schreibt: «Die Gegner der Durchsetzungsinitiative kämpfen ausschliesslich für die Interessen der Verbrecher.» Ich bin aus staatspolitischen und rechtsstaatlichen Gründen gegen die Initiative. Kämpfe ich jetzt für die Interessen der Verbrecher. Möchte ich gar ein Opfer von Verbrechen sein? So ein Stuss! Ich würde die «armen Kriminellen» unterstützen, wird mir da noch unterstellt. So ein ausgemachter Blödsinn, und die Dame glaubt noch daran.