Entschuldigung

Der Mailänder Kardinal Dionigi Tettamanzi bittet Geschiedene, Getrennte und wieder in Gemeinschaft lebende Katholiken um Entschuldigung. Sie hätten von Seiten Religiöser eine Verurteilung ohne Barmherzigkeit zu ertragen (un giudizio senza misericordia). Die Kirche hat sie vom Empfang von Sakramenten und kirchlichen Segnungen ausgeschlossen. (La Repubblica 21. Januar 2008). Eine Entschuldigung und Einsicht, die für viele zu spät kommt.