Sisyphus

Nach Camus müssen wir uns Sisyphus als einen glücklichen Menschen vorstellen. Er schiebt den Stein auf den Gipfel, der ihm oben stets entrollt. Er hat zu tun und kann bei der Routinearbeit über seine Dummheit den Göttern gegenüber nachdenken. Bei den modernen Sisyphussen, die stets nachsagen, was sie gehört haben und es endlos wiederholen, kann ich mir nicht vorstellen, dass sie glückliche Menschen sind. Sie denken nicht und empfinden keine Scham.