Was ist das für ein Titel?

«Ausrangierte Milchkühe mästen statt melken». NLZ, Ausgabe vom 9. April

Heute ärgerte ich mich wieder einmal über einen Titel in der NLZ – «Ausrangierte Milchkühe mästen statt melken». Dieser Wortwahl ist den Kühen gegenüber äusserst befremdlich. Ausrangiert ist etwa ein Gewinde mit Schrauben oder wird ein zu Schrott gefahrenes Motorrad. Aber eine Kuh ausrangieren? Im Wahrig fand ich dann für «Ausrangieren» Begriffe wie «entfernen», «wegschieben», «aussondern», «aussortieren», «wegwerfen». Diese Worte eignen sich für Werkzeuge, Schienen, kurz für tote, von den Menschen hergestellte Dinge. Für Lebewesen nicht. Auch Bäume werden doch nicht ausrangiert. Es fehlt nur noch, dass man, einen Schritt weiter, von ausrangierten Menschen spricht. Es ist nicht egal, wie Wörter oder Worte gebraucht werden. Jeder Hass, jeder Streit, jeder Krieg fängt mit Worten an, lange bevor sie ausbrechen. Ich erwarte auch in der Titelwahl eine gewisse sprachliche Sensibilität. Zumindest von einer Zeitung, die sich zu den seriösen Blättern zählt.