Blätz und Bajass


Fastnachtsnovelle

Übertreibung ist die Seele der katholischen Fastnacht. Wenigstens einmal eine andere Rolle spielen und dabei aus der gewohnten Ordnung ausbrechen! Wer hinter der Maske steckt, sieht, ohne gesehen zu werden. Seit langem beobachtet Andreas Iten den Wandel rund um "die fünfte Jahreszeit". In der originell angelegten Geschichte unternehmen zwei Männer eine Schwarzwaldfahrt, in eine Gegend, die ihre eigene alte Fastnachtstradition bewahrt hat. Weit weg tobt der Irakkrieg, er lässt sich nicht ausschalten. Im Verlauf der Reise berichtet der Ich-Erzähler seinem Freund Oskar, dem die Gene der Fastnacht fehlen, wie die Unterseener aus dem Schatten der Nachbargemeinde Oberseen treten, die bisher nur Hohn und Spott für sie übrig hatte.

«Was aber – Narrety, Narretei – macht die alemannische Fastnacht denn aus, wo ist ihre Seele denn nun vergraben? Das schlanke Büchlein aus der Schweiz weiss eine originelle und überraschend aufschlussreiche Antwort darauf.»
Hans-Peter Schreijäg im Schwarzwälder Boten vom 14. Februar 2004.
 
Blätz und Bajass. Fastnachtsnovelle

Verlag Martin Wallimann 2004. 173 Seiten. ISBN: 3-90871-341-2.